Öffnungzeiten während der Winterferien

Am Montag, 24.02.2020 und Dienstag, 25.02.2020 bleibt das Schulgebäude geschlossen.

Das Sekretariat ist von Mittwoch, 26.02.2020 bis einschließlich Freitag, 28.02.2020 von 08.30-12.00 Uhr geöffnet. Bitte läuten Sie am Eingang!

Unser neues Bibliotheksteam

Seit Anfang Februar 2020 arbeiten zwei neue Bibliothekarinnen an unserer Schule: Sonja Gschnitzer und Kristina Volgger. Beide neuen Mitarbeiterinnen sind bereits erfahrene Bibliothekarinnen und dienstlich aus Bozen übersiedelt: Frau Volgger war dort bisher an der Wirtschaftsfachoberschule "Heinrich Kunter" tätig, Frau Gschnitzer am Kunstgymnasium "Walther von der Vogelweide". Sie bilden zusammen mit Frau Ulrike Geier, die schon seit einigen Jahren an der Schulstelle Otto-Huber-Straße arbeitet, unser neues Bibliothesteam.

Ulrike Geier und Kristina Volgger sind an den Schulstellen Verdistraße und  Otto-Huber-Straße tätig, Sonja Gschnitzer ausschließlich an der Schulstelle Verdistraße.

Die Öffnungszeiten der Bibliotheken beider Schulstellen bleiben gleich wie bisher.

Marokkanische Klänge und Düfte am Sprachengymnasium

Anfang Februar 2020 fand für die vierten Klassen des Sprachengymnasium ein interkultureller Workshop mit Monsieur Abdel El Abdoulahed aus Marokko statt. Dabei wurde ein traditionelles Couscous gekocht und zu verschiedenen Rhythmen getrommelt. Mehr dazu

Мастер-класс с Ириной: oливье и сказки

«Угадайте, что у меня в сумке!» – такими словами Ирина Белкина начала мастер-класс, проходивший в понедельник 27-го января 2020 года, для четвёртого и пятого классов. Цель воркшопа было познакомиться с русской культурой, общаясь с носителем языка. Конечно, в сумке у неё находились продукты, необходимые для приготовления настоящего русского блюда, чтобы нам ещё больше понять эту культуру ...

Gwandlmorkt an den Gymnasien Meran

Am Dienstag, 4. Februar 2020 fand im Mehrzwecksaal des Klassischen- und Sprachengymnasiums der Gwandlmorkt in der zweiten Und dritten Stunde statt. Die angemeldeten SchülerInnen konnten aus einer großen Auswahl an Hosen, Kleidern, Pullovern, T-Shirts, Jacken und vielen weiteren einzigartigen Kleidungsstücken, (hoffentlich) Lieblingsstücke auswählen und ihnen ein neues Zuhause geben. Begleitet von hipper Musik und kunstvoll hergerichtet bot der Gwandlmorkt ein ganz eigenes „Shopping“ - Erlebnis, kostenlos und umweltfreundlich. Es besteht auf jeden Fall Wiederholungsbedarf, finden viele, und würden sich über eine weitere Ausgabe des Gwandlmorkts freuen.

Mitbestimmungsgremien

 

im Schuljahr 2019-2020

 

SCHULRAT (2017/2018 bis 2019/2020; Ersatzwahlen für Schülervertreter 2019/2020)

 

Tag der offenen Tür an den Gymnasien Meran

Am Freitag, den 24. Januar 2020, öffneten die drei Schulstellen der Gymnasien Meran ihre Tore, um Interessierten Einblicke in unsere Schulgemeinschaft zu geben. Zahlreiche MittelschülerInnen, meist begleitet von ihren Eltern, nahmen die Gelegenheit wahr, unsere Gymnasien mit ihren vielfältigen Bildungsmöglichkeiten näher kennenzulernen.

Weiterlesen, Bildergalerie

Schulinternes Floorballturnier

Jährlich wird für alle ersten Klassen unserer Gymnasien ein von den Sportlehrkräften organisiertes und geleitetes, schulinternes Floorballturnier ausgetragen.

Am 31. Jänner 2020 nahmen elf erste Klassen daran teil. Das Turnier erstreckte sich über den ganzen Vormittag. Aufgeteilt in zwei Gruppen in denen jede Klasse gegen jede Klasse in ihrer Gruppe spielte, startete die Vorrunde. In der Gruppe B dominierte eindeutig die Klasse 1I/sob. Sie gewann, gefolgt von der Klasse 1D/ku, alle vier Spiele. In der Gruppe A lagen die Klassen 1A/sp und 1H/sob hautnah aneinander. Letztendlich gewann die Klasse 1H/sob wegen dem direkten Ergebnis. Auch hatte sie zwei Tore mehr erzielt. Mehr dazu

Workshop mit Maxi Obexer

Literatur – Begegnung: „Europas längster Sommer“

Im Rahmen eines Angebotes der Vereinigten Bühnen Bozen (VBB) nehmen die Schüler*innen der Klasse 5K des Kunstgymnasiums mit Fachrichtung Grafik an einem zweiteiligen Schreibworkshop mit der bekannten Südtiroler Autorin Maxi Obexer teil.

Maxi Obexer studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Philosophie und Theaterwissenschaft in Wien und Berlin. Sie ist Theaterautorin und Schriftstellerin und Gründerin des Neuen Instituts für Dramatisches Schreiben, Nids. Sie nimmt zahlreiche Gastprofessuren u.a. an der Georgetown University in Washington, DC, am Dartmouth College, New Hampshire, am Deutschen Literaturinstitut Leipzig und an der Universität der Künste, Berlin wahr.

Dachau: Eine fotografische und literarische Spurensuche

"Der Himmel wirkt fahl, die Stimmung über dem Lager erdrückend. In Gruppen tummeln sich Menschen vor dem Tor des Geländes. Junge Gesichter hinter den Bildschirmen von Smartphones „Arbeit macht frei“ – KNIPS, KNIPS – „Durch dieses Tor sind sie alle marschiert.“ Weiter zum Platz, der Kies knirscht unter den Füßen. „Appell, antreten!“ Stundenlang auf der Stelle stehen, keine Bewegung, keine Regung. Sie recken ihre Köpfe, nach links und rechts, machen große Augen – KNIPS, KNIPS."
Diese und andere Texte entstanden während des Besuchs im Konzentrationslager Dachau am 25.10.2019. Weiterlesen, Fotos

Seiten

Beda Weber