Landesmeisterinnen der Oberschulen im Kleinfeldfußball

Die Spielerinnen der  Kleinfeldfußballmannschaft der Gymnasien Meran, mit Lea Bacher 5Eso, Lea Erb 4Bsp, Verena Erlacher 5Bso, Sophie Felderer 5Bso, Sophie Kaufmann 5Asp, Viktoria Klotz 5Eso, Veronika Oberkofler 5Bso und Eva Maria Walzl 5Bso, zeichneten sich bei den Landesmeisterschaften der Oberschulen im Kleinfeldfußball am 5. Oktober in insgesamt vier Begegnungen als Siegerinnen und Torschützenköniginnen mit 35 erzielten Toren aus. Weiterlesen

Schulrat

 

Zusammensetzung des Schulrates:

Direktor:                Dr. Martin Holzner

Sekretärin:             Frau Brigitte Waldner

Vertreter Lehrer:    Prof. Roswitha von Marsoner

                            Prof. Manfred Hölbling

                            Prof. Thomas Terzer

                            Prof. Martin Hager

                            Prof. Jutta Franziska Telser

                            Prof. Roberta Masieri

Treffen des Maturajahrgangs 1965

Um Erinnerungen aus der eigenen Schulzeit aufzufrischen, haben die Absolventinnen und Absolventen des Maturajahrganges 1965 ihrer ehemaligen Schule einen Besuch abgestattet. Obwohl sich das Schulgebäude seit ihrem Schulabschluss durch den Umbau vergrößert und verändert hat und aus der Lehrerbildungsanstalt „Josef Ferrari“ mittlerweile ein Sozialwissenschaftliches Gymnasium geworden ist, konnten die Besucherinnen und Besucher verschiedenste Anknüpfungspunkte zwischen der Schule von damals und heute ausfindig machen. Weiterlesen, Fotos

Lernberatung und Aufgabenhilfe

Um den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern zu unterstützen und dem Entstehen von Lernrückständen vorzubeugen, ergreifen die Lehrpersonen im Rahmen des eigenen Unterrichts geeignete Maßnahmen. Darüber hinaus bietet die Schule auch heuer wieder eine Lern- und Aufgabenhilfe in den Fachbereichen Mathematik, Italienisch, Latein, Englisch, Französisch, Deutsch und Humanwissenschaften an. Weiterlesen

Ungheria: uno scambio dalle mille suggestioni.

Tra il 25 e il 30 settembre ha luogo tra Budapest e Oroshaza lo scambio con gli studenti della classe 4C Landesschwerpunkt Musik e gli studenti del Liceo TANCSICS di Oroshaza. 

Continua la lettura

Merano Medievale per la classe 3K

La mostra sulla Merano Medievale un momento di approfondimento per gli studenti della 3K del Kunstgymnasium.

La mostra, organizzata al Museo Civico di Palais Mamming in occasione dei festeggiamenti di Merano 700,  si è trasformata in aula didattica di storia per gli studenti della classe 3K/ku che hanno potuto comprenderne la vita quotidiana, il commercio, la legislazione utilizzando l'apparato didascalico in lingua italiana. Gli studenti hanno trovato molto divertenti anche le silhouettes dei cittadini che narrando la propria storia permettevano uno sguardo nella realtà storica da un punto di vista semplice e immediato.

Il museo Mamming funge da aula di storia

Il Museo civico di Palais Mamming si trasforma in aula di storia per gli studenti di 5K del Kunstgymnasium

In occasione dei festeggiamenti dedicati ai 700 anni dall'emanazione degli statuti cittadini di Merano è importante ripercorrere le importanti tappe della storia attraverso la storia della città stessa. Continua la lettura

Erasmus+-Projekt-Präsentation an TU Darmstadt

Die Gymnasien Meran sind seit zwei Jahren Partnerschule eines Erasmus+-Projekts, das zehn Partner in ganz Europa – Finnland, Irland, Deutschland, Polen, Österreich, Südtirol, Türkei – umfasst.

Ende September haben sich die Partner des Projekts Plur<E zum Abschluss an der Technischen Universität Darmstadt getroffen. Drei Treffen, in Dublin, Istanbul und Meran, waren dem Abschlusstreffen vorausgegangen.

Transparente Verwaltung

 

  Allgemeine Bestimmungen

                                                                  

  Programm für Transparenz und Integrität (in Bearbeitung)

 

Pädagogischer Halbtag mit Professor Willi Stadelmann

Use it or lose it ist eine der zentralen Aussagen der breit angelegten Ausführungen von Professor Willi Stadelmann am Pädagogischen Halbtag. Die Rede ist vom menschlichen Gehirn, dessen Netzwerk sich fortlaufend auf- und umbaut, wenn es genutzt wird. Üben, üben, üben… Die Strasse zum Erfolg besteht aus einem jahrelangen, zielstrebigen Üben…

„Lernen, Begabung, Intelligenz und Kompetenz aus Sicht der Lern- und Schulforschung, insbesondere der kognitiven Neuropsychologie“ lautete das Thema an unserem Pädagogischen Halbtag am 25. September 2017, zu dem der aus der Schweiz angereiste Professor, Naturwissenschaftler, Pädagoge und ehemaliger Rektor der Pädagogischen Hochschule Zentralschweiz anschaulich referierte, ohne den einen oder anderen ironischen Einwurf zu scheuen. Weiterlesen

Seiten

Beda Weber