Abschlussprüfung 2018: 12 Mal die Höchstpunktezahl

Die heurige Staatliche Abschlussprüfung an den Gymnasien Meran wurde am 7. Juli gebührend gefeiert. Alle Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen waren zur Abschlussprüfung zugelassen worden, und alle haben sie auch bestanden. Der Schuldirektor Martin Holzner gab den zahlreich erschienenen Gästen einen kurzen Überblick über die vergangenen fünf Schuljahre und lobte die Schülerinnen und Schüler für ihren Einsatz. Er hob dabei besonders jene hervor, welche die Höchstpunktezahl 100 bekommen haben – drei von denen sogar mit Auszeichnung.

Am Kunstgymnasium gab es eine ganz besondere Überraschung: Frau Erica Fassa, Mutter des im vergangenen Schuljahr verstorbenen Paolo Zucconi, der in diesen Klassen unterrichtet hatte, überreichte den drei bestbewerteten Schülerinnen der jeweiligen Klasse ein Stipendium, das sie auf ihrem weiteren Bildungsweg unterstützen wird.

Die Schülerinnen Larissa Fliri an der Querflöte, Valeria Kofler am Klavier, Andrea Rechenmacher (Gesang), und Nadia Thaler (Gesang und Gitarre) aus der ehemaligen 5C des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums mit Landesschwerpunkt Musik umrahmten die Feierlichkeiten mit ihren musikalischen Darbietungen.

 

Im folgenden die Schülerinnen und Schüler mit der Höchstpunktezahl:

Sprachengymnasium:

5A/sp

GANDER Jonas

100/100

 

LADURNER Berenike-Sophie

100/100

 

ZÖSCHG Manuel

100/100

 

5B/sp

BOCK Fabio

100/100 mit Auszeichnung

 

GIACOMUZZI Katharina

100/100 mit Auszeichnung

 

LUTHER Johanna Maria

100/100

 

5C/sp

CZUCHIN Lisa

100/100

 

NEUERT Lola

100/100 mit Auszeichnung

 

STRICKER Maria Magdalena

100/100

 

Sozialwissenschaftliches Gymnasium:

5A/so

MAIRHOFER Maria

100/100

 

MESSNER Ramona

100/100

 

Sozialwissenschaftliches Gymnasium mit Landesschwerpunkt Musik:

5C/som

KERSCHBAMER Margit

100/100