Auf der Startseite veröffentlichte News im Schuljahr 2015/16

SAPIENTIA LUDENS - Begabtenförderung Juli 2016

Lebt das Universum? Wie universal ist das Leben? Make your own MUSIC VIDEO! Können Gänseblümchen zählen und Bienen fünfeckige Waben bauen? Auch im heurigen Jahr bietet das Deutsche Schulamt Workshops für begabte und motivierte Schülerinnen und Schüler der 1. bis 3. Klassen an. Diese finden vom 18. bis 22. Juli in Schloss Rechtenthal in Tramin statt. Interessierte Schülerinnen und Schüler melden sich bei der jeweiligen Fachlehrperson. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 31. März 2016. Hier geht's zum Flyer mit näheren Informationen.

2 x Klassentheater: Der Tunnel & Die Nibelungen

Alles beginnt mit einem Street-Art-Wettbewerb in der Nordstadt, an dem auch der junge, aufstrebende Künstler Michele teilnimmt. Durch Zufall erfährt Michele, dass Favre noch Leute für den Tunnelbau sucht, der Nordstadt /mit Südstadt verbindet. In der Südstadt lebt Vanessa, Micheles Traumfrau. Doch zunächst gibt es zahlreiche Probleme zu überwinden. Werden Michele und Vanessa am Ende wirklich zusammenfinden? 2 x Klassentheater: Der Tunnel & Die Nibelungen

Mehr dazu

Fotografie im Trend

Das im Herbst an unserer Schule durchgeführte Projekt "Auf der Flucht" geht weiter. Der Kalender  "In den Kleidern des Anderen" sorgte für für Diskussion und fand aber auch reißenden Absatz. Mit dem Erlös konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4D u 4L des Kunstgymnasiums zwei Fotoapparate mit Zubehör für die Flüchtlinge im Meraner Wohnheim am Bahnhof kaufen. Zwei schön gestaltete Pakete wurden Issa, Amadou, Demba und Aziz von den Schülerinnen überreicht und gleich wurde zusammen ausprobiert. Weiterlesen, Fotos

PLIDA 2015: Sprachengymnasium an der Spitze

Zum wiederholten Mal stehen Schülerinnen und Schüler des Sprachengymnasiums “Beda Weber” an der Spitze der Ergebnisse der PLIDA-Prüfungen, die das Sprachengymnasium für alle Meraner Oberschulen koordiniert. Die Schülerinnen und Schüler, die in den letzten zwei Sessionen der international anerkannten Italienisch-Prüfung im vergangenen Jahr 2015 die besten Ergebnisse erzielten sind: Viktor Jonathan Illmer und Caroline Danieli (Niveau C1),  Laura De Gaetano und Lea Schwienbacher (Niveau B2). Sie alle werden am 11. Mai im Haydn-Auditorium in Bozen im Rahmen einer Feier der „Società Dante Alighieri“ für ihre herausragende Leistung prämiert. Wir gratulieren allen ganz herzlich!

Pädagogischer Tag - Thema: Medienkompetenz

Wie funktionieren Medien? Wie wirken sie auf ihre Nutzer? Wie kommt man zu einer effizienten, adäquaten Nutzung verschiedenster Medien? Haben Medien eine Geschichte? Wie entwickeln sie sich weiter? Warum tun sich so viele Aspekte auf, wenn wir über die Vermittlung von Medienkompetenz sprechen? Um diese und ähnliche Fragestellungen ging es in der ersten Hälfte des pädagogischen Tages. Mehr...

1. Preis bei Prima la Musica

Das Holzbläserquintett "Pentaxylo" bestehend aus Esther Osenberg, Carolin Stuefer, Nadja Pichler, Katharina Kurz und Kerstin Aufderklamm, unter der Leitung von Prof. Martin Graber, nahm an der diesjährigen Ausgabe von Prima la Musica teil. Nach einer intensiven Probenarbeit stellte sich das Quintett einer internationalen Jury, bestehend aus Universitätsprofessoren und Profimusikern europäischer Spitzenorchester. Diese bescheinigte unseren jungen Musikerinnen ein hervorragendes Zusammenspiel und eine sehr hohe Musikalität in ihrer Ausführung und verlieh dem Ensemble den 1. Preis.

Tolles Ergebnis bei der Volleyball Landesmeisterschaft

Am Dienstag 1. März fand in Bozen die Volleyball Landesmeisterschaft der weiblichen Jugend statt. Unsere Schulmannschaft die heuer leider nur aus 9 Mädchen bestand, bestritt ein hervorragendes Turnier. In der Gruppenphase konnten unsere Mädchen zwei klare Siege gegen die Berufsschule "Savoy" und das Gymnasium Brixen einfahren. Im entscheidenden Spiel für den Halbfinalfinaleinzug gegen das Liceo Classico "Carducci" (Turniersieger) spielten unsere Mädchen stets auf Augenhöhe. Mehr...

Inklusion am Berg

Die Klasse 1A des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums Meran lud am 18. Februar 2016 drei Integrationsschüler aus anderen Klassen zu einem Winterausflug in das Martelltal ein. Dort wurden sie von Förstern den Nationalparks Stilfser Joch und von Mitgliedern der Bergrettung Martell erwartet. Nachdem die Gruppe Informationen zum Nationalpark und zum richtigen Verhalten im Wald erhalten hatte, wanderten alle gemeinsam der Langlaufloipe entlang zum Gasthof Waldheim. Die Schülerinnen und Schüler konnten dabei abwechselnd helfen, die eingeladenen Schüler zu betreuen und den Rollstuhlfahrer Luca mit der Gebirgstrage zu transportieren. Vor dem gemeinsamen Mittagessen versuchten sich noch alle in einer kurzen Übung mit dem Lawinensuchgerät. Der Tag in freier Natur und in einer schneebedeckten Landschaft hat allen Beteiligten sehr gut gefallen.

Wir sprechen, also sind wir!

Erst kürzlich fand in der Klasse 1A Sprachengymnasium das Kommunikationstraining im Rahmen des Schwerpunktes „Kommunikation-Rhetorik-Theater“ statt. Im Mittelpunkt der drei Module standen Fragen wie: Was bedeutet Kommunikation für mich? Wie kann ich erfolgreich kommunizieren? Welche Faktoren sind bei einer Kommunikation hinderlich? Wie komme ich in der Gruppe zu einem Konsens? Wie kann ich eine Rede aufbauen?

„Tag der Sonnenschirme“ am „Beda Weber“

Das Klassische und Sprachengymnasium „Beda Weber“ haben auch heuer wieder ihre Türen für interessierte Mittelschülerinnen und Mittelschüler geöffnet. Zahlreiche Gäste ließen es sich nicht entgehen, Einblick in das allgemeinbildende Profil und die Schwerpunkte der Schule zu erhalten.

"J'me sens pas belle"

Als Vorbereitung auf die Begegnung mit dem französischen Autor Gilles Abier haben die Französischlerner der Klasse 3B des Sprachengymnasiums "Beda Weber" den Roman "J'me sens pas belle" gelesen und anschließend eine visuelle Zusammenfassung des Romans erarbeitet und präsentiert. Das Plakat in Übergröße ist seit ein paar Tagen im 2. Stock zu sehen. Der Autor zeigte sich bei seinem Besuch an der Schule begeistert von der Arbeit. Im Mittelpunkt die Protagonistin Sabine umrahmt von den anderen Romanfiguren, den Themen und Orten des Romans. Le roman qui retrace l'histoire d'amour entre une jeune fille française et un immigré clandestin afghan a évidemment bien fasciné les élèves de la 3B.

Rencontre avec Gilles Abier

Den Französischlernern ausgewählter 3., 4. und 5. Klassen des Sprachengymnasiums "Beda Weber" bot sich Ende Februar die Möglichkeit zur Begegnung mit dem französischen Autor Gilles Abier. L'auteur a lu des passages de son roman "J'me sens pas belle" et a ensuite discuté avec les élèves.

Une matinée captivante qui a permis de plonger dans le monde de la littérature française. Une rencontre avec un auteur qui a touché les élèves grâce à son caractère ouvert et sympathique.

Fremdsprachenwettbewerb - Wir gratulieren!

Großer Erfolg beim FSW in Brixen für das Sprachengymnasium "Beda Weber"! Auch heuer stellten sich die Schülerinnen und Schüler motiviert und couragiert dem Wettbewerb mit Jugendlichen aus Nord-, Ost- und Südtirol.

In Französisch erreichte Niklas Alber (5B) den hervorragenden 2. Platz. Maria Kaufmann (4B) schaffte es in Spanisch mit dem 3. Platz ebenfalls aufs Podium. Katharina Plank (5A) wurde 4. in Spanisch. Auch alle anderen Teilnehmerinnen in Französisch und Spanisch erreichten die Finalrunde und erzielten hervorragende Leistungen.  In Latein erreichte Jonas Grumer (5A) den 4. , Franziska Khuen (5A) den 5. Platz.

6rano 3.0 - on a aimé!

Die Aufführung „6rano 3.0“ begann mit einer Schweigeminute für die Opfer des Anschlags vom 13. November in Paris und endete mit tobendem Applaus.

Im Mittelpunkt der comédie musicale ein moderner Cyrano. Cyrano de Bergerac - wer kennt ihn nicht, den streitbaren Franzosen mit der poetischen Ader, der sich aufgrund seines Aussehens nicht traut, seine Zuneigung für seine Kusine Roxane zuzugeben und es vorzieht, im Hintergrund Liebesbriefe für einen anderen schreiben, der damit das Herz von Roxane erobert?

 

Bei Rotlicht!

Der Bozner Fotograf Oskar Verant führte in seinem Fotoworkshop die Schülerinnen und Schüler des Bienniums Kunst in die Geheimnisse der analogen Fotografie und der Filmentwicklung in der Dunkelkammer ein.

„Kaum ein Fotograf besitzt oder betreibt heute noch eine Dunkelkammer!“
„Die Dunkelkammer von heute ist der Computer mit einer Bildbearbeitungssoftware.“

Mehr...

Seiten