Die Gymnasien Meran eröffnen das Schuljahr

Mit Eröffnungsfeiern sind die Schülerinnen und Schüler des Sozial­wissenschaftlichen, Klassischen, Sprachen- und Kunstgymnasiums in das neue Schuljahr gestartet.

Den Anfang machten die Schülerinnen und Schüler des Klassischen und Sprachengymnasiums am Montag in der Aula Magna der Ariston-Galerie. Auf die Begrüßung durch Vizedirektor Hirber und  Direktor Holzner, der aus Erich Kästners Rede zum Schulbeginn zitierte, folgten besinnliche Worte von Prof. Rieger zum Thema „Inklusion und Umgang mit Vielfalt“. Die Schülerinnen und Schüler der 1. Klassen wurden mit großem Applaus in die Schulgemeinschaft aufgenommen. Applaus wurde auch den Absolventinnen und Absolventen, die bei der Abschlussprüfung im Juli die Höchstpunktezahl erhielten, zuteil. Ihnen wurde im Rahmen der Feier ein Büchergutschein überreicht.

 

Bitte einsteigen!

Die Klassen des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums, des  Sozial­wissenschaftlichen Gymnasiums mit Landesschwerpunkt Musik sowie des Kunstgymnasiums haben das neue Schuljahr unter dem Motto „Bitte einsteigen!“ begonnen. Dafür trafen sich alle aus der Schulgemeinschaft am zweiten Schultag bereits morgens um 8.00 Uhr  in der Pfarrkirche St. Nikolaus. Die kurze Eröffnungsfeier wurde wie in den vergangenen Jahren von der FG Religion vorbereitet und unter der Mitwirkung von Lehrpersonen der FG Musik und einigen Schülern gemeinsam gestaltet. Die Feier begann mit schwungvollen Bläserklängen von der Empore. Danach zeigten die  Kolleginnen Sabine Kuppelwieser, Eva Locher  sowie der Kollege Markus Winkler mit  aussagekräftigen Bildern und Worten den Vergleich  zwischen Schulstart und Bahnverkehr auf und ließen keinen Zweifel daran, dass es nun gilt „einzusteigen“ und den nächsten Zielbahnhof anzusteuern. Im Anschluss an den Wortgottesdienst begrüßte Direktor Martin Holzner die  Anwesenden und fasste das vergangene Schuljahr in wenigen Worten zusammen, um dann die Schwerpunkte für das kommende darzulegen.  Den drei Absolventen der Schule, die das letzte Schuljahr mit der Höchstpunktezahl abgeschlossen haben, konnte nur in Abwesenheit ein kräftiger Applaus für den weiteren Lebens- und Bildungsweg seitens der Schulgemeinschaft mitgegeben werden.

Die Klasse 4C des Landesschwerpunkts Musik sorgte für die musikalische Umrahmung der Feier. An der Querflöte Esther Osenberg, am Klavier Birgit Mairhofer.