Lernberatung und Aufgabenhilfe

Um den Lernerfolg von Schülerinnen und Schülern zu unterstützen und dem Entstehen von Lernrückständen vorzubeugen, ergreifen die Lehrpersonen im Rahmen des eigenen Unterrichts geeignete Maßnahmen. Darüber hinaus bietet die Schule auch heuer wieder eine Lern- und Aufgabenhilfe in den Fachbereichen Mathematik, Italienisch, Latein, Englisch, Französisch, Deutsch und Humanwissenschaften an.

Dieses Beratungs- und Unterstützungsangebot läuft bereits in den nächsten Tagen bzw. Wochen an und wird über das gesamte Schuljahr hinweg angeboten. Auf diese Weise soll entstehenden Lern- und Leistungsrückständen möglichst frühzeitig entgegen gewirkt werden.

Schülerinnen und Schüler können das Angebot sowohl punktuell zur Klärung spezifischer Fragen, als auch regelmäßig nutzen, um Hilfe bei der Erledigung von Hausaufgaben oder beim Strukturieren ihres Lernens in Anspruch zu nehmen.

Schülerinnen und Schüler, die das Angebot nutzen wollen, finden sich zu Beginn des Beratungszeitraumes in den angegebenen Klassenräumen ein. Auf diese Weise können die beratenden Lehrpersonen den Anforderungen und Anfragen besser gerecht werden.

Die Nutzung des Angebotes wird in einer Anwesenheitsliste dokumentiert.

Die Fachlehrpersonen werden Schülerinnen und Schülern bei ersten auftretenden Lernschwierigkeiten die Inanspruchnahme der Lern- und Aufgabenhilfe empfehlen.

Auch Eltern und Erziehungsberechtigte sollten ihren Kindern die Nutzung dieses Angebotes bei ersten Anzeichen für Lernrückstände ans Herz legen.

Der Plan für die Lernberatung und Aufgabenhilfe ist als pdf-Dokument auf der Internetseite der Schule unter Lernberatung und Aufgabenhilfe hier im Block rechts oben veröffentlicht. Weitere Veränderungen oder Ergänzungen des Plans werden ausschließlich auf der Internetseite aktualisiert.

 

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Martin Holzner | Schuldirektor