.

Zweiter Elternsprechtag im Schuljahr 2018/19

Am Dienstag, den 26. März 2019 wird in den Gebäuden der Schulstellen Verdistr.8 und Otto-Huberstr.72 der Gymnasien Meran der zweite Elternsprechtag in diesem Schuljahr durchgeführt.

Vormittag: 10.00 bis 13.00 Uhr

Nachmittag: 14.30 bis 17.00 Uhr

Der Unterricht findet bis 9.27 Uhr regulär statt. Die restlichen Unterrichtsstunden am Vormittag und am Nachmittag entfallen.

Tag der offenen Tür an den Gymnasien Meran

Am Freitag, dem 15. Februar 2019, fand in allen Schulstellen der Gymnasien Meran wieder der traditionelle Tag der offenen Tür statt. Mit lebhaftem Interesse informierten sich die Mittelschülerinnen und Mittelschüler an den einzelnen Infoständen in den drei Schulgebäuden und besuchten die Ausstellungen und Projektvorstellungen der sechs Bildungsmöglichkeiten der Gymnasien Meran.

Weiterlesen, Fotos

1€ für ein besseres Leben in Peru

20 Schülerinnen - 14 Kinder - 1 Jahr Mittagessen

MERAN/PUCYURA Schülerinnen des Gymme stellten ein Projekt auf die Beine, um 14 Kinder aus Peru zu unterstützen. Bei einem Spendenabend konnten 1.806,55 € an die Hilfsorganisation „Reqsisqa“ übergeben werden.

Weiterlesen

70 Jahre Menschenrechte

Am 10. Dezember 2018 feiert die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ihren 70. Geburtstag. Dieser wird vielerorts mit verschiedenen Veranstaltungen begangen, so hat der Fernsehsender Arte  dem Thema „Menschenrechte“ über einen Monat lang Sendezeit reserviert. Auch die Klasse 3A des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums hat pünktlich zum Gedenkjahr mit einigen Plakaten im Eingangsbereich der Schulstelle Verdistraße auf das Thema hingewiesen... weiterlesen

Projekt Rollstuhlfahren im Sportunterricht

Erfahrungsbericht der Schülerinnen der Klasse 2B/sp

Mit offenen Augen durch Meran

Im Rahmen der kompetenzorientierten Einstiegseinheit „Vademecum“ spazierte die Klasse 1B/so „mit offenen Augen“ durch die Meraner Altstadt. Dabei lernten die Schülerinnen und Schüler nicht nur sich im Stadtzentrum zu orientieren, sondern stießen auch auf Spuren der Vergangenheit und unter anderem auf mehrere lateinische Inschriften, die sie transkribierten. Es war für die Schülerinnen und Schüler eine Gelegenheit, ihren Blick für Zeugnisse aus der Vergangenheit und für die Gegenwart der lateinischen Sprache in unserem Alltag zu schärfen.