Lasst uns nicht allein!

Jugendliche haben es zurzeit alles andere als leicht: Die Pandemie, der Fernunterricht, die Einsamkeit lasten auf den Schultern junger Menschen. Hannah Tonner, Schülerin der Klasse 4A des Sprachengymnasiums "Beda Weber", durfte im Zuge ihres Praktikums bei ff Dampf ablassen. Der Artikel erschien am Donnerstag, den 18. März im Südtiroler Wochenmagazin.

Man hat uns Oberschülern gesagt, man würde diese schwere Zeit zusammen durchstehen. Von wegen! Das Virus hat längst unsere Seele angegriffen.

Werde ich gefragt, wie es mir geht, nicke ich nur noch. Ja, klar, alles in allem geht es mir gut, natürlich. Gleichzeitig versuche ich zu verdrängen, dass es eigentlich ganz anders ist. Dass grad gar nichts gut ist. Dass es gar nicht so einfach ist, jeden Tag aufzustehen, sich vor den Computer zu setzen und die Geschichte Fernunterricht aufs Neue durchzukauen. Weiterlesen ...

Poetry Slam - Elisabeth Jageregger

Die Caritas hat angerufen, sie wollen ihre Kleidung zurück!

Als Charlotte wie jeden Morgen in den Pausenhof geht,

und Tim wie immer lässig am Türrahmen lehnt,

darauf wartet wieder einen seiner billigen Sprüche abzulassen,

nur damit diese ach so schönen Mädchen, ihm tobend zujubeln

und ihm damit natürlich wieder mal bewusst machen,

wie wunderbar und toll er doch ist.

Zum Video

Poetry Slam - Magdalena Raffl: TICK TACK, die Zeit vergeht

Du meinst, alles ist für immer,

da muss ich dir echt mal sagen, du hast gar keinen Schimmer!

Tick tack, die Zeit vergeht, es gibt keinen Augenblick, der für immer besteht.

In unserer Welt geht es immer nur darum, das meiste aus der Zeit rauszuholen, weiter...

Poetry Slam - Juliane Wild: Gänseblümchen-Blütenträume

Wo die Menschen träumend tanzen wie Glühwürmchen in kalter Nacht, fällt der Regen auf die Straßen wie Konfetti in voller Pracht.

Siehst du die kleinen Leute von heute, als Meute durch die Wälder streifen, nach all den kleinen Funken greifen. Sie suchen das Licht, suchen das Feuer, wie unheimlich hungrige Ungeheuer. Sie wollen den Schatz, das Ziel, das Dunkel aber wollen sie nicht. Weiter...

Poetry Slam - Manuel Franco: Er sein

Ich kann noch immer sein Parfum auf meiner Haut riechen. Ein leiser, stechender Geruch von Holz und Mann und gut gehüteten Geheimnissen. Er lauert an meinem Hals, und an der Stelle meiner Handgelenke, wo mein Puls an meine Finger klopft. Sie sind lang, die Nägel scharf wie Krallen über meinen sanften Fingerkuppen,

... weiter

Jonglieren mit Sprachen macht Spaß

“When nothing goes right, don’t try to go left! Learn a language and go anywhere!“

Mit diesem Slogan, der von ihrer Begeisterung für das Sprachenlernen zeugt, und einem coolen Poster überzeugten fünf Oberschülerinnen die Jury des Ideenwettbewerbs „Jonglieren mit Sprachen macht Spaß“, das von den drei Südtiroler Bildungsressorts ausgeschrieben worden war, und erweckten dadurch großes Medieninteresse. Lena Prünster und Marie Pixner aus der Klasse 3A des Sprachengymnasiums "Beda Weber" haben gemeinsam mit Magdalena Gufler, Emilie Zuegg und Julia Ennemoser des Realgymnasiums im Sommer 2020 ihre originelle Idee eingereicht und den Wettbewerb gewonnen.  weiterlesen

Eine Schatzkiste sprachverwandter Wörter zum Internationalen Tag der Muttersprache

Die Klassen 1A/sp, 1A/kl, 2B/sp, 3A/sp und 5A/sp (alle "Beda Weber") haben sich am Projekt „Die Schatzkiste sprachverwandter Wörter“ beteiligt, das von der Koordinierungsstelle für Integration anlässlich des Internationalen Tages der Muttersprache organisiert wurde. Der von der UNESCO ausgerufene Gedenktag soll daran erinnern, dass die Muttersprache(n) Ausdruck der kulturellen Identität der Menschen ist/sind. Ziel des Projektes war es, die Aufmerksamkeit auf die Vielfalt der in Südtirol gesprochenen Sprachen zu lenken. Dafür sollten die Schüler*innen sprachverwandte Wörter suchen, die eine Ähnlichkeit zur deutschen, italienischen oder ladinischen Sprache haben. weiterlesen 

eTwinning: A Speech Which Can Reach – ein Europaprojekt im Lockdown

Zum 1. Mal hat sich das Sprachengymnasium "Beda Weber" unter der Führung von Prof. Zingerle und Prof. Pellegrini mit Schüler*innen der Klassen 2B und 2C an ein eTwinning Projekt herangewagt. Die Plattform bietet tolle Möglichkeiten, um mit anderen europäischen Schulen zu kommunizieren und zusammenzuarbeiten. An unserem Projekt beteiligen sich 11 Lehrerinnen aus 9 Partnerschulen in der Slowakei, Frankreich, Kroatien, Deutschland, Italien, Rumänien, und der Türkei und insgesamt 161 Schüler*innen – allesamt im Fernunterricht! Projektdauer: Jänner – April 2021. Die Arbeitssprache ist Englisch. more

Kunstgeschichte trotz(t) Corona

Fern- und/oder Präsenzunterricht, 50%ige, 75%ige oder 100%ige Anwesenheit der Schüler*innen in der Klasse – Corona hält uns auf Trab. Ein Jahr des Auf und Ab, das alle vor große Herausforderungen gestellt hat, neigt sich dem Ende zu. 2020 hat uns auch neue Wege aufgezeigt, um mit der Umwelt nachhaltiger umzugehen, um uns selbst und unseren Mitmenschen achtsamer zu begegnen. Ganzheitliche Lösungen haben an Wert gewonnen, ebenso Gemeinschaft und Solidarität...

„Selfie“

Die erste kreative Arbeit im Kunstgeschichte-Unterricht der Klassen 3Asp, 3B sp (beide Beda Weber) und 3C som war die Gestaltung eines Selfies. Bei der Erstellung des „kunsthistorischen Steckbriefes“ (Erschließung des Werkes) griffen die Drittklässler*innen auf die im Unterricht vermittelte „Bildkompetenz“ und Fachsprache zurück...

Seiten