„LORENZ PAUMBGARTNER: NOTATA“

„LORENZ PAUMBGARTNER: NOTATA“

Quellenstudium im Archiv | Un percorso didattico plurilingue

Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 700-jährigen Bestehen von Meran ist dieses mehrsprachige Projekt als Fortsetzung der in den Schuljahren 2013/14 als schulübergreifende Zusammenarbeit von Lehrern und Schülern zweier Meraner Gymnasien, des Liceo Gandhi und des Sprachengymnasiums Beda Weber, sowie dem Stadtarchiv mit der Veröffentlichung einer Studie über die sogenannten pueri venefici gedacht. Stützte sich die vorangegangene Broschüre vorwiegend auf die Aufzeichnungen (Notata), die Lorenz Paumbgartner im 17. Jahrhundert verfasst hatte, so hat sich die diesjährige Arbeit in Fortsetzung dieser Kooperation um die gesamttextliche Transkription und bilinguale Übertragung der lateinisch verfassten Handschrift des Geistlichen bemüht.

Mitwirkende Professoren: Prof. Laura Mautone, Marta Minnoni, Laura Speranza, Stefano Usmari (I.I.S.S. Gandhi, Merano) Prof. Melitta Delmonego, Waltraud Thuile (Gymnasien Meran, Sprachengymnasium Beda Weber)

SchülerInnen der Lernwerkstatt: Emira Berisha, Giacomo Bottura, Kejsi Caka, Elisa Carriero, Filippo Cevenini, Aurora Gruber, Laura Piconese, Mara Raffeiner, Diletta Rondanelli, Magdalena Stricker, Livja Sejfullaj, Camilla Travaglia, Lara Trivellato, Sonia Weiss