6rano 3.0 - on a aimé!

Die Aufführung „6rano 3.0“ begann mit einer Schweigeminute für die Opfer des Anschlags vom 13. November in Paris und endete mit tobendem Applaus.

Im Mittelpunkt der comédie musicale ein moderner Cyrano. Cyrano de Bergerac - wer kennt ihn nicht, den streitbaren Franzosen mit der poetischen Ader, der sich aufgrund seines Aussehens nicht traut, seine Zuneigung für seine Kusine Roxane zuzugeben und es vorzieht, im Hintergrund Liebesbriefe für einen anderen schreiben, der damit das Herz von Roxane erobert?

Eine Geschichte des 17. Jahrhunderts, die das „Théâtre français de Rome“ in das Paris der Gegenwart transferiert. Fünf Jugendliche, die Liebe, die moderne Kommunikation, Paris und die aktuelle Situation der Migranten, alles umrahmt von aktuellen französischen chansons, auf die Bühne gebracht von 5 jungen Schauspielern aus Paris, die mit ihrer Darbietung und vor allem den Gesangseinlagen das „Teatro Cristallo“ in Bozen zum Jubeln brachten. Bilan des lycéennes et lycéens du „Sprachengymnasium Beda Weber“: « On a aimé ! »