Jugendredewettbewerb 2018: Dritter Platz

„Fliegen“: Annalena Kofler erfolgreich beim Jugendredewettbewerb 2018

Vor gut einem Monat konnte Annalena Kofler (3A/sp) beim diesjährigen Südtiroler Redewettbewerb für Schülerinnen und Schüler in der Kategorie „Sprache kreativ“ den hervorragenden dritten Platz erreichen. Besonders für die jüngeren Teilnehmer war der Redewettbewerb in diesem Jahr eine Herausforderung, da es keine Kategorien nach Jahrgangsstufen gab, sich also 15-Jährige mit 21-Jährigen messen mussten.

Bei „Sprache kreativ“ sind der Gestaltungsfreiheit keine Grenzen gesetzt. Annalena präsentierte sich, ausgestattet mit Flügeln, und überzeugte die Jury mit ihrer Performance und ihren Gedanken zum Thema Fliegen:

„Als ich klein war, wollte ich immer fliegen können. Abheben und losfliegen. Überallhin – die ganze Welt von oben sehen. Ich wollte Flügel haben – weiße Flügel mit Federn.

Die Gesellschaft schreibt mir vor, was ich kann und nicht kann. Was möglich ist und was unmöglich. Und dann schreibt mir die Gesellschaft auch noch vor, welche Entscheidungen ich treffen darf.

Wer nicht mitmacht, fällt aus dem Raster und wird verurteilt.

Genau deshalb wäre ich manchmal noch das Kind, das ans Fliegen geglaubt hat. Ein Kind, das noch träumen konnte.“

Der Redewettbewerb will den Jugendlichen die Gelegenheit bieten, sich zu gesellschaftlich relevanten Themen zu äußern und ihre Anliegen und Meinungen vor einem breiten Publikum vorzutragen. Er wird von der Deutschen Bildungsdirektion und dem Landesamt für Jugendarbeit gemeinsam mit dem Südtiroler Jugendring organisiert. Neben „Sprache kreativ“ gibt es auch die „Klassische Rede“, die die Jugendlichen zu Hause vorbereiten, und die „Spontanrede“, bei der das Thema erst kurz vor Beginn des Wettbewerbes bekannt gegeben wird.