Die Glühbirne – Junge Literatur aus Südtirol

Am 19. Dezember 2019 sind vier junge Autorinnen der Gruppe „Die Glühbirne“ der Einladung der Schulbibliothek gefolgt und haben in der Aula Magna der Gymnasien Meran ihre Gedichte und Prosatexte vorgetragen.

Kennengelernt haben sich Carmen Ramoser, Nadia Rungger, Nadia Unterfrauner, Magdalena Ferdigg und Anna Maria Parteli, die leider aus Krankheitsgründen abwesend war, im Jahre 2016 bei einem Schreibprojekt unter der Leitung des Poetry-Slammers Arno Dejaco in Brixen.  Gemeinsam teilten die Oberschülerinnen die Leidenschaft, Texte zu schreiben, an ihnen zu arbeiten, diese auszutauschen. Aus dieser Projektarbeit ging schließlich die Schreibgruppe „Die Glühbirne“ hervor, zahlreiche Lesungen folgten. Die Lust am Schreiben ist nach wie vor ungebrochen, auch wenn mittlerweile Carmen Ramoser in Wien und Nadia Rungger in Graz studieren und die Organisation gemeinsamer Auftritte dadurch etwas schwieriger geworden ist.

Am Ende der kurzweiligen Lesung rief Magdalena Ferdigg die Schülerinnen und Schüler dazu auf, der eigenen Lust am Schreiben, am kreativen Tun mutig Ausdruck zu verleihen.

 

Künstlerische Freiheit

 

Wissen Sie, warum ich gerne schreibe?

Ich verrat’s Ihnen, denn dabei darf, ich, meine Beistriche, setzen, wo, ich will

Ich darf großes Klein schreiben und Kleines groß

Ich darf den Himmel in andere Farben fassen

Vögel meine Lieblingslieder trällern lassen

oder die bekannte Welt verlassen

Das Gestern kann das morgen gewesen sein werden

und

das nächste Jahr im vergangenen Monat schon an

mir vorbeigezogen sein

Ich kann bestimmen, dass die Sonne Blumen bei Nacht bescheint

Dass sich der Anblick von bunten Blüten mit bunten Blättern vereint

Nähmlich schreibe ich mit H und bin nicht dämlich,

sondern denk mir dabei ganz gemächlich:

Ich schreib mir meine Welt, ganz einfach, wie sie mir gefällt.

 

                                                                                  Magdalena Ferdigg

 

Für Interessierte:  Eine Auswahl von Texten liegt in der Schulbibliothek in der Verdistr. auf.