Online-Leseförderung und Mitmach-Aktion zum Welttag des Buches

In diesen Zeiten, wo Schulen und Bibliotheken geschlossen bleiben müssen, bemühen sich viele Privatpersonen, Verlagshäuser, Vereinigungen und andere öffentliche Einrichtungen, das Lesen online zu fördern – ob auf Facebook, Instagram, Youtube oder anderen Plattformen. Auch hierzulande gibt es einige tolle Aktionen, um Kindern und Jugendlichen das Lesen, die Beschäftigung mit einem Buch schmackhaft zu machen.

Das JUKIBUZ (Kinder- und Jugendbuchzentrum) z. B. startet einen Online-Leseclub: ab dem 4. Mai können Kinder und Jugendliche Lesetipps ans JUKIBUZ schicken – als Video oder als Foto mit einem kurzen Begleittext. Die tollsten Beiträge werden veröffentlicht und es gibt tolle Buchpreise zu gewinnen.
Infos auf Instagram, Facebook und auf der Homepage

 

Unter dem Motto „Et Lesn isch a koa Lösung“ präsentieren zwei Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek Bruneck täglich vom 1. Bis 30. April ein aktuelles Jugendbuch. www.stadtbibliothek-bruneck.it oder auf Facebook.

 

Hingewiesen sei auch auf eine Mitmach-Aktion anlässlich des Welttags des Buches am 23. April: „Südtirol wählt seine Lieblingsautoren“:
Vorschläge für die beliebtesten AutorInnen aus aller Welt im Bereich der Literatur für Erwachsene können per E-Mail an die Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut (sprache@kulturinstitut.org) geschickt werden. Pro EinsenderIn dürfen zwei Vorschläge gemacht werden: ein Autor und eine Autorin.
Vorschläge für die beliebtesten Kinder- und JugendbuchautorInnen sind an das JUKIBUZ: (jukibuz@kulturinstitut.org) zu senden. Auch hier dürfen pro Einsendung jeweils der Name eines Autors und der Name einer Autorin genannt werden.
Einsendeschluss ist der 3. Mai. Wer sich an der Aktion beteiligt, nimmt an der Verlosung von Buchpaketen teil.