Lasst uns nicht allein!

Jugendliche haben es zurzeit alles andere als leicht: Die Pandemie, der Fernunterricht, die Einsamkeit lasten auf den Schultern junger Menschen. Hannah Tonner, Schülerin der Klasse 4A des Sprachengymnasiums "Beda Weber", durfte im Zuge ihres Praktikums bei ff Dampf ablassen. Der Artikel erschien am Donnerstag, den 18. März im Südtiroler Wochenmagazin.

Man hat uns Oberschülern gesagt, man würde diese schwere Zeit zusammen durchstehen. Von wegen! Das Virus hat längst unsere Seele angegriffen.

Werde ich gefragt, wie es mir geht, nicke ich nur noch. Ja, klar, alles in allem geht es mir gut, natürlich. Gleichzeitig versuche ich zu verdrängen, dass es eigentlich ganz anders ist. Dass grad gar nichts gut ist. Dass es gar nicht so einfach ist, jeden Tag aufzustehen, sich vor den Computer zu setzen und die Geschichte Fernunterricht aufs Neue durchzukauen. Weiterlesen ...

Poetry Slam - Elisabeth Jageregger

Die Caritas hat angerufen, sie wollen ihre Kleidung zurück!

Als Charlotte wie jeden Morgen in den Pausenhof geht,

und Tim wie immer lässig am Türrahmen lehnt,

darauf wartet wieder einen seiner billigen Sprüche abzulassen,

nur damit diese ach so schönen Mädchen, ihm tobend zujubeln

und ihm damit natürlich wieder mal bewusst machen,

wie wunderbar und toll er doch ist.

Zum Video

Dantedì

Una giornata tutta dedicata al Sommo Poeta fiorentino, che quest’anno ricade nell'anno del 700esimo anniversario della sua morte. Il Dantedì e la sua celebrazione sono stati istituiti lo scorso anno dal ministro della Cultura Dario Franceschini in una data molto particolare: quella cioè dell’inizio del suo viaggio allegorico nell' Inferno, per giungere al Purgatorio e quindi al Paradiso. Da 700 anni dunque generazioni e generazioni di giovani hanno letto, studiato e goduto di questa opera splendida. Un augurio ai nostri studenti affinchè possano assaporarne sempre qualche frammento!

Perchè Dante ha scritto la Divina Commedia? Ce lo spiega Enrico Galiano in questo video:

https://www.facebook.com/watch/?v=5225971827474123

Jugendredewettbewerb

Ende April findet heuer wieder der Jugendredewettbewerb statt. Für die Oberschule gibt es zwei Kategorien:

1) Donnerstag, 29. April 2021: Kategorie „Klassische Rede“
2) Freitag, 30. April 2021: Kategorien „Spontanrede“ und „Sprache kreativ“

Alle Bewerbe beginnen um 8.30 Uhr und finden bei guter Witterung im Freien auf dem Silvius-Magnago-Platz 7 in Bozen, angrenzend an die Räumlichkeiten der SKJ (Südtirols Katholische Jugend), statt. Mehr dazu

Blackout Poetry

BLACK OUT POETRY, BLACK OUT POEMS entstehen in einem kreativen Prozess, bei dem ein:e Dichter:in ein bestehendes Werk verfremdet in dem er/sie bestimmte Worte hervorhebt und andere schwarz übermalt.

Anlässlich dem internationalen Tag der Poesie, der am 21. März gefeiert wird, haben wir uns mit dieser Dichtform auseinandergesetzt. Ziel war es, Kunst und Poesie in kreativer und persönlicher Weise in Einklang zu bringen. Wir haben nicht neue Texte aufs Blatt gebracht, sondern bestehenden Wörtern eine neue Bedeutung gegeben.

Weiterlesen, Fotogalerie

Poetry Slam - Magdalena Raffl: TICK TACK, die Zeit vergeht

Du meinst, alles ist für immer,

da muss ich dir echt mal sagen, du hast gar keinen Schimmer!

Tick tack, die Zeit vergeht, es gibt keinen Augenblick, der für immer besteht.

In unserer Welt geht es immer nur darum, das meiste aus der Zeit rauszuholen, weiter...

Poetry Slam - Juliane Wild: Gänseblümchen-Blütenträume

Wo die Menschen träumend tanzen wie Glühwürmchen in kalter Nacht, fällt der Regen auf die Straßen wie Konfetti in voller Pracht.

Siehst du die kleinen Leute von heute, als Meute durch die Wälder streifen, nach all den kleinen Funken greifen. Sie suchen das Licht, suchen das Feuer, wie unheimlich hungrige Ungeheuer. Sie wollen den Schatz, das Ziel, das Dunkel aber wollen sie nicht. Weiter...

Poetry Slam - Manuel Franco: Er sein

Ich kann noch immer sein Parfum auf meiner Haut riechen. Ein leiser, stechender Geruch von Holz und Mann und gut gehüteten Geheimnissen. Er lauert an meinem Hals, und an der Stelle meiner Handgelenke, wo mein Puls an meine Finger klopft. Sie sind lang, die Nägel scharf wie Krallen über meinen sanften Fingerkuppen,

... weiter

ZEITLOS

Fotoworkshop mit Lisa Renner

 
Vergangene Bademode in das zeitlose Jetzt versetzt.
Nach Gegensätzen gesucht, um diese harmonisch zusammenzuführen.
Die brüchigen Konstellationen in den Vordergrund gerückt.
Lockdown. Ein ganzes Jahr lang in Vergangenheit versetzt.
Ewigkeiten darauf gehofft, endlich weitermachen zu dürfen.
Ein Tag vor dem erneuten Lockdown endlich fertiggestellt!
Die Wiederkehr! Ein Comeback. Unsere Affinität zu Zeit und Raum.
 
Lucia Hossainova & Fabian Mair Mitterer
 
Klasse 5k/ku_Grafikwerkstatt mit Prof. Hölzl

Das Fotoshooting fand am 4.3.2020 statt, die Ausarbeitung hingegen konnte erst nach einem Jahr Pause, im Februar 2021 abgeschlossen werden. Alle Sicherheitsmaßnahmen wurden eingehalten.

Schaut auf der Instagram Seite @gymmeart vorbei.

Zur Fotogalerie

Seiten

Beda Weber