Auf ein Wort!

„…Sobald wir akzeptiert haben, dass schlussendlich alles so ist wie es ist, und alles zum Tod führt, haben wir Freiheit erreicht. Nur dadurch kann man im Moment verweilen, das Schöne im Leben erkennen, sich von den Sorgen befreien und dem Sinnlosen einen Sinn geben…“

 

Die Schüler*innen der 4. und 3. Klassen des Sprachengymnasiums erhielten im April die Gelegenheit Beiträge für die Rai aufzunehmen. So wurde im Rahmen des Philosophieunterrichts an Texten für die Radiosendung „Auf ein Wort“ gearbeitet. Entstanden sind dabei insgesamt zwölf Texte, in denen Gedanken über die Zeit, den Sinn des Lebens und über unsere Gesellschaft aufgegriffen worden sind.

Aufgrund der aktuellen Situation war es den Schüler*innen nicht möglich, ins Rai-Funkhaus nach Bozen zu fahren, um die Beiträge dort aufzunehmen. Deshalb kam die Rai am Donnerstag, den 28. April für die Radioaufzeichnung zu uns ins „Beda Weber“. Die Aufnahme verlief sehr gut, für die Texte erhielten alle viel Lob. In den kommenden zwei Wochen, beginnend am Montag, den 10. Mai, werden die zwei-minütigen Beiträge jeweils um 06:50 Uhr ausgestrahlt.   

Gerne wieder, und wenn es die Umstände zulassen im Rai-Funkhaus!